Project we love: Stop Staring – Start Caring e.V.

Alles begann im Januar 2014, als sich Sonja, Cihan und Peter auf Sri Lanka zum ersten Mal begegneten. Dort liefen sie sich in einem Ayurvedahotel über den Weg. Sonja kommt aus München, Peter aus Graz. Beide wollten sich zum Jahresauftakt etwas erholen, Yoga machen, bewusst ernähren und viel Ruhe genießen. Cihan’s Weg führte ihn aus Istanbul hierher, wo er zuletzt ein aufregendes Leben geführt hatte. Die Chemie zwischen den dreien stimmte sofort. Sie verbrachten viel Zeit miteinander und philosophierten in lauen Sommernächten das ein oder andere Mal über ihr eigenes Leben, Herzensprojekte, Hoffnungen, Wünsche und Ziele für die Zukunft!

Eine erste Hilfsaktion führte Sonja bereits 8 Wochen später zurück auf die Insel. Zusammen mit Cihan und der sehr engagierten Schottin Eilidh, verteilten sie über 100kg Spielsachen, Kinderbekleidung, kauften eine Waschmaschine und verbrachten viel Zeit in den Waisenhäusern Kalutaras (35km südlich von Colombo).

„Ich glaube, es ist besser, ich mache überhaupt einmal etwas, so gut ich es eben kann, als ich verwerfe die Arbeit von Anfang an einer vorläufig unüberwindlichen Schwierigkeit wegen“ – Christian Morgenstern

Heute, anderthalb Jahre später möchten die Gründer von Stop Staring – Start Caring e.V. helfen, das Leben von benachteiligten Kindern erträglicher zu machen. Aktuell werden Projekte der Meth Sewa Foundation in Handapanagala (Sri Lanka), unterstützt. Ein Waisenhaus für 30 behinderte Mädchen wurde bereits errichtet. Ein weiteres für Vergewaltigungsopfer und deren Neugeborene ist derzeit in Bau.

Alle weiteren Informationen und Hintergründe zum Verein gibt’s hier!

Pictures © Sonja Köneke